Love, Peace & Rambazamba

Liebe Freundinnen und Freunde,

Tarik Tesfu © Kristina Kast

Tarik Tesfu
© Kristina Kast

in diesen schwierigen Zeiten suchen viele Menschen Rat und Orientierung – was die Sache in der Regel nur noch schlimmer macht. Da kann es durchaus hilfreich sein, dass Netzkolumnist, Moderator, Content-Creator, Produzent und Gendertainer Tarik Tesfu am Samstag (26. 10.) ab 21 Uhr frischen Wind in die Köpfe (und ins Showbusiness) bringt und dabei alles in Frage stellt, was bisher als State-of-the-Late-Night-Art galt. Weiß, weißer, Late-Night? Schicht im Schacht! Eine Bühne, zwei prominente Gäst*innen, als da wären Eva Schulz, Reporterin und Moderatorin in so ziemlich allen Social Media und Frontfrau von „Deutschland 3000“ (funk/rbb) sowie die Schauspielerin Thelma Buabeng, die u. a. mit Frank Castorf im BE und an der Volksbühne gearbeitet hat und in vielen TV-Produktionen für ARD und ZDF zu sehen war. Dazu ein Gastgeber, der mit Schirm, Charme und Melone (aka Flamingo, Witz und Lametta) dem Patriarchat eins aufs Mützchen knallt – das gibt’s nur in Tariks Trallafitti-Show! Was wirklich alle wollen: Love, Peace & Rambazamba!

Neue Deutsche Medienmacher LogoNoch mehr Orientierungshilfe bieten eine Woche später die Neuen deutschen Medienmacher*innen, die auch 2019 (genauer gesagt am 2. November) in unseren Heiligen Hallen zur Verleihung der goldenen Kartoffel laden. (Und nein, wir haben auch keinen blassen Schimmer, wer den gefürchteten Preis für die unterirdischste Berichterstattung über Migration und Integration im Einwanderungsland bekommt, 2018 war’s Bild-Chef Julian Reichelt, der sich die Auszeichnung wirklich verdient hatte.) Vorher wird auf einem Panel über Haltung im Journalismus gesprochen und anschließend gibt’s DJ Bax & Dr. Nadler (aka Ali Baba Sound System) auf die Ohren, das dürfte also ab 20 Uhr ein verdammt langer Samstag werden.

© Kotti & Co

Bereits am Donnerstag kommender Woche begrüßen wir die Historikerin, Sozialwissenschaftlerin und Publizistin Gisela Notz im aquarium. Obwohl Genossenschaften in der bundesdeutschen Geschichte stets ein wichtiger Faktor waren, sind die Kenntnisse darüber noch immer gering, doch u. a. im Kampf gegen Mietenwahnsinn und Gentrifizierung wächst das Interesse an dieser Rechtsform wieder: Genossenschaften – Geschichte, Aktualität und Renaissance, Vortrag mit anschließender Diskussion, am 31. Oktober ab 19 Uhr.

© Photo: Jerome Delay Früher Wüstensafari-Route für Touristen - heute Fluchtroute gen Norden: Teneré in der Zentralsahara

© Photo: Jerome Delay
Früher Wüstensafari-Route für Touristen – heute Fluchtroute gen Norden: Teneré in der Zentralsahara

Abschließend müssen wir Euch noch unbedingt auf morgen Abend (23.10) ebenfalls ab 19 Uhr im aquarium hinweisen, da beschäftigen wir uns (mal wieder) mit der Festung Europa. Sahara: Die tödliche EU Außengrenze – Externalisierung der EU Grenzen III. Die verlaufen nämlich inzwischen mitten durch die Sahara und das fordert Tote nicht nur im Mittelmeer sondern auch in der Wüste. Detaillierte Infos dazu sowie zu allen Events findet Ihr wie immer auf unseren Webseiten und im November tanzen wir europaweit gegen Nationalismus und diskutieren u. a. A Tribut to Rio Reiser (erzählen wir Euch, wenn’s soweit ist) – wir sehen uns!

Heute

  • 20.11.2019 19:00 Uhr 5 Jahre Alarm Phone – 5 Jahre Widerstand im Mittelmeer

Dates

  • 20.11.2019 19:00 Uhr 5 Jahre Alarm Phone – 5 Jahre Widerstand im Mittelmeer
  • 21.11.2019 20:00 Uhr 1989 – ein Zeitzeuginnengespräch mit Katharina Oguntoye
  • 22.11.2019 19:00 Uhr Mieter*innen-Genossenschaft am Kotti? Inspiration aus Hamburg
  • 23.11.2019 10:00 Uhr Restitution des afrikanischen Kulturerbes: Afrikanische Kunst in europäischen Museen
  • 23.11.2019 20:00 Uhr Finanzcoop oder Revolution in Zeitlupe?
  • 23.11.2019 22:00 Uhr Flittchenbar
  • 24.11.2019 10:00 Uhr frühe Vögel
  • 24.11.2019 17:00 Uhr Sprachklub aquarium
  • 26.11.2019 13:00 Uhr Hartzer Roller
  • 26.11.2019 20:00 Uhr 1. Berliner Versammlung gegen Techkapital
  • 29.11.2019 19:00 Uhr „Globalisten – Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus“

Abonnieren: RSS iCal