Feministische Perspektiven und Geschlechterverhältnisse im Kontext globaler Ungleichheiten am 15.6.19

Flyer EnglischKonferenz

(K)eine Utopie!? Afro_ feministische Perspektiven in globalen Bildungskontexten

Afrofeministische Perspektiven beinhalten zwar oft einen starken analytischen Ansatz für die glokale Ungleichheit, werden aber selten in entwicklungs- und bildungspolitische Kontexte einbezogen. Auch in der entwicklungs- und bildungspolitischen Arbeit spielen bereichsübergreifende Realitäten eine immer wichtigere Rolle, werden aber oft nur am Rande berücksichtigt. Ziel dieser Konferenz ist es, feministische und intersektionale Realitäten stärker in der Entwicklungs- und Bildungspolitik zu verankern und einen direkten Austausch mit Akteur*innen aus diesen Bereichen zu pflegen.

Flyer DeutschMit: Diana Arce (Activists without a cause), Adrian Blount (Schauspielerin), Mariètou Mbaye Bilèoma alias Ken Bugul (Schriftstellerin), Natasha A. Kelly (Autorin) und Amina Yousaf (Aktivistin). Weitere Referent*innen sind angefragt.

Mehr Informationen zeitnah auf Facebook

Die Konferenz findet in Deutsch und Englisch statt.

Eine Flüsterübersetzung in deutsche Lautsprache wird angeboten.

Veranstaltet von AfricAvenir International e.V.

Heute

Im Moment liegen uns keine Termine vor.

Dates

Abonnieren: RSS iCal