Fette Feiern gegen dunkle Tage

Liebe Freundinnen und Freunde,

Neue Deutsche Medienmacher Buko 2018wir hatten Euch ja versprochen, gegen die saisonal bedingten Stimmungsschwankungen, die der November so mit sich bringt (wir kennen uns da aus), mit wirklich allen zur Verfügung stehenden Mitteln vorzugehen. Ganz in diesem Sinne laden morgen Abend die Neuen Deutschen Medienmacher*innen zu einer cremigen Party in den Südblock und feiern ihr 10jähriges Jubiläum. Wir freuen uns auf den Schauspieler und Kabarettisten Fatih Çevikkollu (ausgezeichnet mit dem Prix Pantheon Jurypreis) sowie auf die erste Verleihung der Goldenen Kartoffel für die mieseste Berichterstattung über Migration und Integration – und ganz ehrlich, Julian Reichelt, der Chefredakteur der Bildzeitung hat diesen Preis wirklich verdient. Keine Ahnung, ob der „Meister der Panik-Schlagzeile“ (Deutschlandfunk Kultur) persönlich vorbei kommt – ‚wäre aber für ihn und alle Anwesenden eine interessante Erfahrung. Anyway, anschließend gibt’s den Lieblings-Alman-Schreck Hengameh Yaghoobifarah aka kos-mic q‘ andi auf die Ohren, das dürfte also ab 20 Uhr ein langer Samstag werden.

Grafik von Sarah von der Heide

Grafik von Sarah von der Heide

Live-Musik und Party gibt’s auch eine Woche später, am 10. November in unserem Double Feature: Im aquarium begrüßen wir den Video-Kolumnisten Tarik Tesfum. Der sammelt seit einem Monat auf GoFundMe Geld für Agiua, Women in Exile, ISD, Gladt und Pro Asyl. Damit 10 000 Euro zusammenkommen (und als Dankeschön für alle Unterstützer*innen) lädt er ab 19 Uhr unter dem programmatische Motto Rassismus den Stinkefinger zeigen zum Soli-Event mit Talk, Musik und Poetry u. a. mit sookee, Matondo und Ok.wedding, das vollständige Programm findet Ihr auf Facebook.

Christiane Rösinger

Christiane Rösinger

Da setzen wir locker noch eins drauf und sind Christiane Rösinger (lange nicht mehr gesehen .. viel zu lange) ausgesprochen dankbar, dass sie in der Flittchenbar besagte saisonal bedingte Schwermut, sagen wir mal offensiv angeht: Die Große Gala der Novemberdepression ab 22 Uhr im Südblock. Jens Friebe kommt auch vorbei und stellt seine neue Platte Fuck Penetration vor, auf der u. a. der Song „Only Because You’re Jealous Doesn’t Mean You’re In Love“(eine absolute, ewig geltende Wahrheit) zu finden ist. Nach dem depressiven Quiz „Erkennen Sie die Melodie“ legen todtraurige DJs auf und so wird’s auch mit den schlimmsten Stimmungsschwankungen ein kuscheliger Abend – versprochen.

Feminist strike in Madrid, March 8 2018 Foto: (c) Álvaro Minguito

Feminist strike in Madrid, March 8 2018
Foto: (c) Álvaro Minguito

Wir müssen Euch unbedingt noch auf eine Veranstaltung am 5. 11. im aquarium hinweisen: Das rigorose Spardiktat von IWF und EU führte mit Beginn der Finanzkrise 2007 vor allem in Südeuropa (z. B. Griechenland) zur sozialen Katastrophe. Diese Austeritätspolitik und ihren Einfluss auf das Leben von Frauen hat die ROSA LUXEMBURG STIFTUNG in mehreren Studien untersucht, sozusagen eine Spurensuche in den Ländern des Kontinents. Unter der Überschrift „Wenn der Gürtel nicht enger geht“ gibt’s an diesem Abend ab 18 Uhr die Präsentation und Diskussion der Studien – alle Details dazu sowie unser vollständiges Programm findet Ihr wie immer im Anhang.

Bleibt auf jeden Fall tapfer und geschmeidig – wir sehen uns!

Heute

Dates

Abonnieren: RSS iCal