„behindert und verrückt feiern“ Pride Parade am 23.6.18

Pride Parade 2018Zum fünften Mal findet die „behindert und verrückt feiern“ Pride Parade in Berlin statt. Ab 15 Uhr werden behinderte, verrückte, eigensinnige und normalgestörte Menschen vom Hermannplatz in Neukölln zum Kottbusser Tor in Kreuzberg ziehen, sich selbst feiern und gegen Diskriminierungen, Fremdbestimmung, die kapitalistische Verwertung des Menschen und für echte Barrierefreiheit, „Ganzhabe“, Inklusion und ein respektiertes Leben in Würde protestieren.

Der Umzug geht am Hermannplatz mit einer Kundgebung los. Dann tanzt der Zug über den Kottbusser Damm und die Skalitzer Straße. Anschließend geht es zur Abschlusskundgebung zum Südblock an’s Kottbusser Tor.

An Barrierefreiheit ist bei der Parade gedacht. Am Start und Ziel stehen barrierefreie Toiletten zur Verfügung. Es gibt ein Unterstützungsteam, das jederzeit angesprochen werden kann, und Möglichkeiten zum Ausruhen. Die Redebeiträge werden in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Weitere Informationen:
https://www.pride-parade.de
https://www.facebook.com/PrideParadeBerlin

Heute

  • 26.05.2018 19:00 Uhr 20. Lange Buchnacht auf der Oranienstraße – Buchnacht @ aquarium
  • 26.05.2018 23:55 Uhr Asian Pacific Heritage Month und 10 Jahre korientation

Dates

Abonnieren: RSS iCal