Vom Winde verweht

Liebe Freunde und Freundinnen,

Christiane Rösingerschon klar, es ist Herbst, kein Mensch will das und es ist einfach nur schrecklich, die Lage ist ernst, (wann ist sie das nicht?). ‚Wissen wir doch und um saisonal bedingte Stimmungsschwankungen zumindest einzudämmen, starten wir heute mit einem furiosen Auftakt in die neue Partysaison, denn Wind machen, das können wir auch: Christiane Rösinger lädt in der Flittchenbar zur fetten Wiedereröffnungsgala mit RÁN, dem neuen Projekt von Laura Landergott (‚kennen viele von Euch u. a. noch von Ja, Panik) & Yair Karelic (Shambhu and the True Love Hearts) sowie La Tourette(höchst gefährlicher, elektrifizierter Drama Pop von Tonia Reeh und Rudi Fischerlehner). Wie gewohnt wird nach dem Spektakel getanzt, als gäb’s kein Morgen mehr – ein fetter Freitagabend (6. 10.) ab 22 Uhr. Davon haben wir noch mehr im Angebot…

hate. so sad…möchten Euch aber vorher unbedingt auf eine Podiumsdiskussion morgen, am 7. 10.hinweisen:„Lügenpresse auf die Fresse?“ Wenn Journalist*innen zum Ziel von Hass werden u. a. mit Jana Pareigis (ZDF)Anna-Mareike Krause (Tagesschau) und Michel Abdollahi (NDR). Unter dem sinnstiftenden Motto Wir brauchen Hass Bass mit DJane Grace Kelly gibt’s anschließend richtig was auf die Ohren – Diskussion am Samstag ab 19 Uhr, Party ab 20 Uhr 30.

CherrYO-kieWie gesagt, unsere Residents, ja unser gesamtes Feier-Abendpersonal ist sich des Ernsts der Lage durchaus bewusst und gibt wirklich alles: So schlagen Sampson & Colin Comfort mit CherrYo!kie „Berlins enthemmteste Non-Stop-Karaoke-Party“/Siegessäule) morgen in einer Woche (13. Oktober) bei uns auf, Motto diesmal (so ab Mitternacht):  Fashun in The Miss Nipple Show: Dicktator Dildogan Repeals Valentine’sSüdblockIt’s a bit trahsy but always happy (na also, geht doch) und schon einen Abend später (14. 10.) ist unsere faux queen comedian endlich wieder im Einsatz: The Miss Nipple Show: Dildo Dialogues & After-PartyWas da genau passiert, entnehmt Ihr bitte dem Anhang – sowas übersetzen wir nicht. Los geht’s jedenfalls um 23 Uhr und das wird eine verdammt lange Samstagnacht.

Übrigens zeigen wir am kommenden Mittwoch (11. 10.) ab 19 Uhr im aquarium den Dokfilm „Future Baby“über die internationale Organisation von Reproduktionstechnologien mit anschließender Diskussion zum Thema Feminismus vs. Reprotech – der Oktober wird also bunt und weitere Stimmungsaufheller folgen – na klar, wir sehen uns!

Heute

Im Moment liegen uns keine Termine vor.

Dates

Abonnieren: RSS iCal