Vögel, Würmer und ein Marathon

Liebe Freundinnen und Freunde,

Firas Alshater Bildrechte: Lutz Jäkel

Foto: Lutz Jäkel

echt jetzt, wir brauchen Aufheiterungen und zwar pronto: Wenn es nicht gerade regnet, fängt’s bestimmt gleich an, nachmittags so ab drei wird’s noch dunkler als es eh schon ist und von der Weltlage wollen wir gar nicht reden (‚tun wir natürlich doch). Also hört auf uns, kommt morgen (26. 11.) alle ins aquarium, da gibt sich und uns ab 19 Uhr Firas Alshater die Ehre. Wer den Schauspieler, Autoren und Journalisten noch nicht kennt, sollte einfach mal eben seinen YouTube-Kanal Zukar anklicken und dann ist klar, dass wird ein ebenso unterhaltsamer wie erkenntnisreicher Sonntagabend.

Imaginary FrenchWir hatten Euch ja versprochen, die drohenden Dezember-Feiertage gaaanz tapfer anzugehen. Lasst uns froh und munter sein ist daher das Motto schon am kommenden Freitag (1.12.), da präsentiert Christiane Rösinger in der Flittchenbar die Große Hippie-Vorweihnachtsgala und fährt so ziemlich alles auf, was Rang und Namen hat: Dabei sind ab 22 Uhr die Arcade Fire von Berlin, Imaginary French sowie das One Woman Project Lake Felix, das für mal eher epischen, mal eher elektronischen Psych-Rock steht – passt doch! Nach dem Spektakel legt übrigens DJ Jesus auf – jo, alles was Rang und… s. o.

No Direction Flyer Bild: Petros Giannakouris

No Direction Flyer Bild: Petros Giannakouris

Einen Tag später, am 2. Dezember trifft sich übrigens so ziemlich das gesamte Kotti im Südblock, wenn ab 21 Uhr die Nachbarschaftsini Kiez hilft Kiez ihre fette Abschlussparty bei freiem Eintritt mit einem Live Konzert der Vimaya Band und DJs feiert und im aquarium beginnt um 19 Uhr die Vernissage der Fotoausstellung „No Direction Home“. Die Migrationsgeschichten in Bildern zeigen u. a. die Grausamkeit des europäischen Migrationsregimes. Öffnungszeiten sowie das ausführliche Begleitprogramm mit Vorträgen, Diskussionen und Filmvorführung bis zum 16. 12. findet Ihr im Anhang – u. a. mit Swetlana Gannuschkina, Trägerin des alternativen Friedensnobelpreis 2016.

Artwork by Rory Midhani

Artwork by Rory Midhani

Zum darauf folgenden Wochenende: Von der Oktoberausgabe erzählen heute noch alle, die da waren mit leuchtenden Augen und so freuen wir uns total auf CherrYO!kie am 8. Dezember, diesmal mit FAIRYTALES, da sind wir gespannt – eigentlich können wir uns Colin Comfort und Sampson („Scout Wölfli“) in keinem Weihnachtsmärchen vorstellen – echt nicht. Am Samstag dem 9. begrüßen wir dann FACES OF CHANGE & CHANCE, eine Initiative, die kulturelle Events mit jungen, geflüchteten Menschen in Berlin organisiert. Ab 20 Uhr wird gefeiert, es gibt Performances von jungen Geflüchteten, außerdem sorgen u.a. LolaManola aus Madrid, Gülina und DJ Ipek, (nicht nur) bei unseren Gästen bestens bekannt Briefmarathonfür eine lange Nacht. Zwischendurch könntet Ihr mal eben im aquarium vorbeischauen, denn ebenfalls am 9. Dezember schon ab 12 Uhr mittags startet der 24-Stunden-Briefmarathon von Amnesty International, d. h. 24 Stunden nonstop können Appellbriefe zur Unterstützung von Menschenrechtsaktiven unterschrieben werden. Dazu gibt’s rund um die Uhr ein Begleitprogramm mit Konzerten, Filmen, Quiz usw., das Ganze endet dann am nächsten Morgen mit Frühstück und Yoga – das hatten wir auch noch nicht.

PubQuiz SüdblockWie immer findet Ihr detaillierte Infos zu allen Veranstaltungen (u.a. dem PubQuiz am kommenden Dienstag und Diskussionen und Vorträgen am 1. bzw 5. Dezember) im Anhang – die Tage werden kürzer (s.o.) und die Nächte länger. Deshalb macht der Südblock ab dem 4. Dezember von montags bis samstags auch erst um 12 Uhr auf, nur an der Sache mit den Vögeln und den Würmern ändert sich nichts, im Klartext, den Sonntagsbrunch gibt’s wie immer morgens ab 10 – wir sehen uns!

Heute

  • 02.12.2017 19:00 Uhr - 16.12.2017 No Direction Home – Fotoausstellung & Rahmenprogramm @ aquarium
  • 15.12.2017 22:00 Uhr Zembîl

Dates

Abonnieren: RSS iCal