Schwule Ausbeuter und eine neue Zeitrechnung – die Lage ist ernst

Liebe Freundinnen und Freunde,

CherrYO!-kie - Foto: Max Wuschko

Foto: Max Wuschko

die Lage ist ernst (s. o.) – schon klar, wann ist sie das nicht, aber alle drei Monate halt ganz besonders, und heute am 2. Juni ist es mal wieder soweit: So ab Mitternacht schlagen Colin Comfort und Sampson bei uns auf und erfahrungsgemäß bleibt bei CherrYO!-kie, „Berlins enthemmtester Non Stop-Karaoke Party” (Siegessäule) kein Stein auf dem anderen. Diesmal sowieso nicht, denn für Freitagnacht haben sich die beiden vorgenommen, unter dem Motto Queer(h)eros noch lauter und queerer als üblich zu feiern – keine Ahnung wie das überhaupt gehen soll. Anyway, wir müssen uns jedenfalls schleunigst ein paar Superhelden suchen, die anschließend die Kollateralschäden beseitigen.

Tayfun Guttstadt - Gestrandet - BuchcoverAls Folge des so genannten „Flüchtlingsdeals” zwischen EU und dem Erdogan-Regime werden die rund drei Millionen aus Syrien geflüchteten Menschen in der Türkei von der Regierung für innen- und außenpolitische Ziele instrumentalisiert – natürlich hat das auch Konsequenzen für die türkische Gesellschaft: Gestrandet. Geflüchtete zwischen Syrien und Europa. Eine Reportage aus der Türkei @ aquarium am 6. 6. Im Rahmen der Linken Buchtage liest der Autor und Islamwissenschaftler Tayfun Guttstadt und sein besonderes Augenmerk gilt dabei auch dem rechtlichen Status der Geflüchteten sowie Frauen und nicht-heterosexuellen Menschen. Los geht’s um 20 Uhr.

Zembîl im JuniKalendarisch beginnt der Sommer bekanntlich am 21. Juni, meteorologisch bereits heute und ab jetzt gibt’s zusätzlich noch den ganz speziellen Südblock-Sommeranfang und der ist am 9. 6., Punkt. Dann nämlich verbreiten ab 23 Uhr unsere Residents Adirjam, „the new faces of Kurdish art rock” (VICE.com) zum letzten Mal vor der Sommerpause bei Zembîl, unserer einzigartigen (und überaus beliebten) Konzert-Party-Reihe ihre Botschaft von Liebe und Widerstand gegen jede Form der Unterdrückung weltweit. Nach dem Gig gibt’s mit Sabuha Salaam feinste orientalische Tanzkunst auf die Augen und den Garam Masala Sound von DJ Masta Sai auf die Ohren – jo, so machen wir das.

Schwule Sichtbarkeit - schwule Identität - Buchcover„Auch ein schwuler Kapitalist ist ein Ausbeuter” (Zitat aus einem Positionspapier der Homosexuellen Aktion Westberlin)

Dient der „Aktivismus weißer Schwuler” auch der „weltweiten Durchsetzung westlicher Hegemonie?” Trägt der Kampf Homosexueller um Sichtbarkeit und Anerkennung in der Dominanzkultur zur Entstehung eines Ordnungsregimes bei, dass auf „Geschlechternormen, Weißsein, Bürgerlichkeit und Paarbeziehung basiert?” Zusammen mit dem Türkischen Bund Berlin Brandenburg und Gladt e. V. laden wir am 12. Juni ab 18 Uhr zur Buchvorstellung „Schwule Sichtbarkeit – Schwule Identität: Kritische Perspektiven” ins aquarium und freuen uns auf eine ebenso spannende wie erkenntnisreiche Veranstaltung.

Und in den kommenden Wochen bekommen wir Besuch von Staatsfeinden, beschäftigen uns mit einem, sagen wir mal sehr, sehr, sehr sensiblen Thema und überhaupt wollen wir Sonne ohne Ende – na klar, wir sehen uns!

Heute

Dates

Abonnieren: RSS iCal