Mit Sicherheit nicht sicher!? Abschiebungen nach Afghanistan @ aquarium am 29.6.17

Mit Sicherheit nicht SicherEine zweisprachige Veranstaltung zu den aktuellen Abschiebungen nach Afghanistan

Schon lange berichten afghanische wie internationale Nichtregierungsorganisationen und Journalist*innen, dass sich die Sicherheitslage in Afghanistan zunehmend verschlechtert. Die Bundesregierung hat trotz breiter Proteste an der Durchführung von Sammelabschiebungen festgehalten. Die Lage in Afghanistan sei sicher – zumindest in einigen Regionen sei sie sicher genug, um abgelehnte Asylbewerber*innen dorthin abzuschieben. Erst, als am 31. Mai bei einem Bombenanschlag in Kabul über 90 Menschen ums Leben kamen und das Gebäude der deutschen Botschaft schwer beschädigt wurde, stoppte Bundesinnenminister de Maizière einen unmittelbar geplanten Abschiebeflug, jedoch nur aus „Rücksicht auf Botschaftsmitarbeiter*innen“, so hieß es. Wenige Stunden später aber konnte die Bundesregierung dem politischen Druck nicht länger standhalten: Sie entschied, Abschiebungen nach Afghanistan vorerst auszusetzen, um bis Juli die Sicherheitslage im Land neu zu evaluieren.

Wie ist die aktuelle Sicherheitslage, aber auch die allgemeine politische, ökonomische und soziale Situation in Afghanistan einzuschätzen? Wie genau stellt sich die derzeitige rechtliche Lage für afghanische Geflüchtete hier in Deutschland dar? Und wie wirkt sie sich auf die Lebensrealität von Geflüchteten aus? Wie kann der Forderung nach einem endgültigen Abschiebestopp Nachdruck verliehen werden?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir mit unseren Podiumsgästen:

  • Berenice Böhlo, Rechtsanwältin
  • Shukoofa Sultan, Geflüchtete aus Afghanistan
  • Lahib Sedeqi, Geflüchterer aus Afghanistan
  • Malalai Joya, afghanische Menschenrechtsaktivistin und ehemalige Parlamentsabgeordnete in Afghanistan

Mit politischen Liedern von Shekib Mosadeq, dem „Bob Dylan Afghanistans“.

Auf Dari & Deutsch, simultan übersetzt

Veranstaltet vom Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit dem Afghanischen Kommunikations- & Kulturzentrum e.V. und den Sympathisanten der Solidaritätspartei Afghanistan in Europa e.V.

Heute

Dates

Abonnieren: RSS iCal